Ischebeck Guss

Gusserzeugnisse in Klein- und Großserien, mit Lamellengraphit oder weißen Termperguß

 

Wir stehen Ihnen als kompetenter Partner gern zur Verfügung. Gießen ist eine Frage der Planung und Umsetzung.

Wir sind der Auffassung, Qualität beginnt schon bei der Kommunikation, u.a. über den geeigneten Werkstoff, wie z.B. weißen Temperguß. Hohe Zähigkeit, problemlose Schweißbarkeit, gute Bearbeitbarkeit, große Freizügigkeit in der Bauteilgestaltung sind die wichtigsten mechanisch/technologischen Eigenschaften von weißem Temperguß. Diese Werkstoffgruppe lässt sich hervorragend zu dünnwandigen, komplex gestalteten Bauteilen vergießen, die sich durch glatte Oberflächen, hohe Konturenschärfe sowie enge Eigenschafts- und Maßtoleranzen auszeichnen. Daher wird weißer Temperguß in vielen Zweigen der Investitions- und Konsumgüterindustrie vielfältig eingesetzt. Aus wirtschaftlichen und/oder technischen Gründen ist zusätzlich ein großes Anwendungspotential gegeben.
Weißer Temperguß, das ist nicht nur eine vielseitige und leistungsstarke Werkstoffgruppe, sondern ist gleichzeitig auch die Gießereitechnologie mit all' ihren Vorteilen. Das Gießen bietet dem Konstrukteur eine besonders große Freizügigkeit hinsichtlich der Gestaltung seiner Werkstücke. Bauteile aus weißem Temperguß können daher optimal den anwendungstechnischen Erfordernissen angepasst werden. Die Werkstückeigenschaften sind in allen Beanspruchungsrichtungen gleich, sie werden nicht durch Texturen beeinflusst.
Die Vielfalt seiner für die Anwendung wichtigen Eigenschaften macht weißen Temperguß für hochbeanspruchte Sicherheitsteile zu einem anerkannten Werkstoff. Dies ist auch ein Grund dafür, dass Werkstücke, die früher nach anderen Verfahren oder aus anderen Werkstoffen hergestellt wurden, durch Temperguß substituiert werden.

Aus seinen kennzeichnenden Eigenschaften Zähigkeit und Schweißbarkeit leiten sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für weißen Temperguß ab. So beispielsweise für Bauteile, die hohen dynamischen Beanspruchungen -schwingend oder stoßartig - ohne Bruch widerstehen müssen. Hierzu zählen unter anderem Fahrwerks- und Lenkungsteile für Kraftfahrzeuge wie auch Stell- und Befestigungselemente für den Schalungsbau, die sehr rau gehandhabt werden.

Gusseisen mit Lamellengraphit

Der traditionelle Werkstoff Gusseisen mit Lamellengraphit ist auch heute noch überaus erfolgreich. Seine Jahresproduktion ist größer als die aller anderen Gusswerkstoffe zusammen. Die Wirtschaftlichkeit - oder besser: das optimale Preis/Leistungsverhältnis - ist neben den günstigen Werkstoffeigenschaften bei der Weiterverarbeitung und beim Einsatz eine der Triebkräfte für den Markterfolg von Gusseisen mit Lamellengraphit. Zwar wurde und wird von anderen Werkstoffen und Fertigungstechniken versucht, es anzugreifen, aber immer wieder gelang es, verlorenes Terrain zurückzugewinnen und neue Anwendungsgebiete zu erschließen. Gusseisen mit Lamellengraphit hat sich inzwischen zu einem High-Tech-Werkstoff für innovative Anwendungen entwickelt. Die Freiheit der Formgebung durch Gießen trägt erheblich zu dessen Wirtschaftlichkeit bei, was unterstützt wird von der überragenden Gießbarkeit - dem Formfüllungsvermögen - von Gusseisen mit Lamellengraphit. Dies erlaubt einerseits das Herstellen mit sehr komplizierter Geometrie, andererseits werden in Verbindung mit entsprechend exakten Fertigungseinrichtungen die Maßtoleranzen eingeengt und damit die Forderungen des Leichtbaus erfüllt; außerdem wird dadurch der Aufwand für das spanende Bearbeiten geringer, die Bearbeitungszugaben werden gleichmäßiger.

Ein wirtschaftlich optimiertes Bauteil wird immer dann erreicht werden, wenn möglichst frühzeitig - schon in der Entwurfsphase - Konstrukteur und Gießer zusammenarbeiten. Dies ist je nach Größe und Schwierigkeitsgrad sowohl bei Serien als auch bei Einzelstücken vorteilhaft. Auf diese Weise können die anwendungstechnischen Forderungen bestens mit den fertigungstechnischen Möglichkeiten abgestimmt und gegenseitig können Anregungen ausgetauscht werden.

FRIEDR. ISCHEBECK GMBH

Loher Straße 31 - 79, 58256 Ennepetal
Postfach 1341, 58242 Ennepetal
Telefon: 02333 - 83 05 -0 Zentrale
Telefax: 02333 - 83 05 53
E-Mail: Turn on JavaScript!
Internet: www.ischebeck.de


Ansprechpartner:

Gießerei- u. Vertriebsleitung

Dipl.-Ing. Joachim Merz
Tel. 02333 - 83 05 968


Verkauf:

Innendienst:
Petra Bellingrath
Tel. 02333 - 83 05 45

Außendienst:
Bernd Rzoska
Tel. 02333 - 83 05 49
Handy 0171 - 75 64 198